+41 52 761 12 06 info@dise-bau.ch

Schadstoffsanierung

EKAS 6503 (CH) · 
TRGS 519, 521, 524, 551 (DE) · 
Asbest ·  KMF ·  PAK · PCB ·  Wasser- und Brandschäden · Schimmelbehandlung · Entschichtung ·
Lackierte Anlagen & Tanksysteme

Zurück zur Startseite

Über uns
Das macht uns besonders 
unsere Projekte

Demontage

Industrieanlagen
Krananlagen
Elektroanlagen
Hallen Sanitär- u. Lüftungsanlagen

Industrierückbau

Kraftwerke
Kläranlagen
Tankanlagen
Filteranlagen
Förderanlagen
Transformatoren
Produktionsanlagen

Entkernung & Abbruch

Hausräumung und
Entsorgung
Ausbau von
Türen, Fenstern,
Einbauschränken 
Entfernen von
Wandbelägen
Gebäudeabbruch
Vorbereitung für
den Abbruch
Abbruch

Im Zuge von Abbruch- und Rückbauarbeiten sind Schadstoffe oft allgegenwärtig. Schadstoffe sind Materialien, die kurz- oder langfristig gesundheitlich schaden können. Viele Bauten und Bereiche sind durch Stoffe kontaminiert, die vor einigen Jahren noch als unbedenkliches Baumaterial mit tollen Eigenschaften verwendet wurden. Diese müssen nun nach Vorschrift entfernt werden. Wir sind stets darauf bedacht in diesem Bereich die fortschrittlichsten, sichersten technischen Lösungen für das Dekontaminieren anzuwenden. Dies ist meist die effektivste und schnellste Variante, zudem schont sie die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Ihre Umgebung.

Zu dem bekanntesten Schadstoffen zählen:

  • Asbest
  • PAK
  • PCB
  • PCP
  • Taubenkot
  • Schimmelpilze

Schadstoffsanierungsprojekte

Wasserkraftwerkssanierung Rheinkraftwerk Bad Säckingen

Bei einer Sanierung wurde der mit Asbest-PAK kontaminierte Rechen ausgebaut und anschliessend entschichtet. Zudem wurde die Entschichtung der Fischbauträger mit Absaugung nach TRGS 519 betreut

Schadstoffsanierung Mehrfamilienhaus Dübendorf

In einem 12 Parteienhaus wurden asbestbelastete Fliesen- und Bodenkleber in Küche und Badezimmer mit Hilfe des BT-40 Verfahrens saniert

PAK Rückstände von Dach abfräsen Nestlé Singen Htwl.

 Im Zuge eines Gebäudeabrisses wurden 4000 Quadratmeter PAK-Rückstände mit Hilfe des BT-40 Verfahrens abgefräst